La Mezquita

In die riesige Moschee wurde später eine christliche Kathedrale eingebaut. Das Ganze zählt ebenfalls zum Weltkulturerbe. Die übergangslos ineinandergebauten Teile von Moschee und Kathedrale vermitteln einen einmaligen Eindruck.

Die größte Fläche nimmt die riesige Halle mit 800 Säulen ein. Es war die größte Moschee der mitelalterlichen islamischen Welt.

Aber urplötzlich steht man dann in einer nicht minder eindrucksvollen Renaissancekirche, die im 16. Jh. in die Moschee eingebaut wurde.

Orientalische Säulen und Bögen und das Kreuz.


Silbermonstranz.


Bögen aus Sandstein und roten Ziegeln sollten den Raum erdbebensicher machen.

Eine von zwei reich verzierten Orgeln.


Chorgestühl aus Mahagoni.


Links unten erkennt man, wie Moschee und Kirche ineinandergebaut sind.

Auch hier die Vermischung der Baustile und Religionen.



Cordoba


Andalusienrundreise 2013


El Torcal


©