Antelope Slot Canyon

Nach der höllischen Jeeptour legen wir uns in unserem Hotel (Courtyard by Marriott) erst mal hin. Die Marriott Hotels auf unserer Reise sahen zwar alle gut aus, aber es wurde anscheinend am Personal gespart. Das eigentlich angepriesene Inroom-Dining fiel für uns aus, weil niemand Zeit hatte mit dem Tablett zu unserem Zimmer zu gehen.

Dies war der Jeep, der uns hierher gebracht hat. Die Fahrt war ein absoluter Horrortrip. Auf den Bänken ohne Gurte auf der offenen Ladefläche mit 65 Meilen/Stunde über den Highway und dann kaum langsamer durch das trockene Flussbett. Nichts für Leute mit Rückenproblemen. Aber auch ohne Rückenschmerzen zittern einem nach der Fahrt noch für Stunden die Beine.

Der Eingang zum Canyon

Hier werden wir für die furchtbare Fahrt reichlich belohnt. Die Formen und Farben sind unglaublich.

Man sieht, dass hier Wasser am Werk war. Der Canyon kann auch heute noch von Springfluten durchströmt werden, wenn es in den Bergen regnet.

Durch einen glücklichen Zufall (unsere Vorbuchung aus Deutschland hatte nicht ganz richtig funktioniert) haben wir die Mittagstour bekommen. Da fällt das Licht von oben in den Canyon und zaubert tolle Lichteffekte und Farben.



Monument Valley


USA 2010 Hochzeitsreise durch den "wilden" Westen


Bryce Canyon


©